Wien 5, Schönbrunnerstr. 61 [map]
täglich 16 - ca. 01h
coffee | food | wlan | drinks | diskurs

Archive for März, 2011

Donnerstag
Mrz 31,2011


Seit 3 Jahren gibt es nun das wöchentliche Gratis-Essen im werkzeugH.

Morgen, am 1.April 2011 findet darum eine Jubiläums-Version
der Gratis-Verköstigung statt.



Sehr oft werden wir gefragt, warum wir das eigentlich machen:

Ehrlich gesagt, weiss Ich (Manfred, der werkzeugH-Blog-Schreiberling und Mit-Gründer) das auch nicht so genau. Sagen wir mal, ich bins gewohnt, dass Zeljko (der Wirt, Koch und andere Mit-Gründer) einige Dinge aus Überzeugung tut, die vielen anderen Menschen nicht selbstverständlich erscheinen, es für Ihn aber einfach sind.

Das mit dem wöchentlichen Gratis-Essen ist eines dieser Dinge.

Eine schnelle Erklärung – die hierzulande jeder versteht – wäre, daß es einfach eine gute Marketing-Aktion ist, und dadurch mehr Leute ins Lokal kommen.

Zeljko’s Erklärung ist aber eher, dass es eine Art Dankbarkeit ist, ein Zurückgeben an unsere Gäste, gerade deshalb weil Sie ja zum Glück sehr zahlreich kommen.

Als wir das werkzeugH eröffnet hatten, hatten wir keine Ahnung vom Führen eines Gastronomiebetriebes, und vor allem machten wir uns Sorgen darüber ob wir es schaffen werden genug Publikum zu haben, aber auch vor allem die „richtigen“ Gäste zu bekommen.

Erfreulicherweise mussten wir uns von Beginn an darum keine Sorgen machen, unsere Gäste waren von Anfang genau die Richtigen, und das hat sich bislang kaum geändert

(ok, ein paar „Early-Adopter“ und „Neue-Orte-Hipster“ sind mittlerweile von ein paar „oh, da ist ja ein Lokal in meiner Nähe, daß Ich bislang immer übersehen hatte – Late-Movern“ abgelöst worden. btw, sind wir eigentlich schon im Lonely-Planet ? :) )

Das wöchentliche Gratisessen ist also eine Art Danke an unsere Gäste. Keinesfalls ist es ein Ausverkauf von unverkauften Ladenhütern.

Wir kündigen das nicht immer vorher an, damits eine nette Überraschung bleibt, für die Menschen die grad bei uns zu Gast sind.

Aber manches Mal, wenns uns freut, kündigen wir das Gratis-Essen auch auf unserer Webseite an – d.h. uns via RSS, Facebook oder twitter (@werkzeugH))
zu folgen kann dafür durchaus Sinn machen.

Bleibt nur noch die Ankündigung für morgen:

Jubiläums-Gratisessen im werkzeugH

1. April (kein scherz! :)
so zwischen 20h und 22h

es gibt:
– suppe
– vegetarisches gericht
– veganes gericht
– fleischgericht
– kuchen

10. eopicture-night10+5

  • in: Allgemein
Donnerstag
Mrz 31,2011

Eine der wenigen regelmäßigen Veranstaltungen Vortags/präsentationslastiger Natur ist die eopicture Night 10+5. Eine Art Speed-Präsentations-Format kunstlastiger Art.

Ein pecha-kucha geschwisterl quasi.

Die eopicture Night findet nächsten Montag zum 10. Mal bei uns statt.
Diesmal beginnts schon 30min. früher, damit wir die Garagentore öffnen können, und danach ab 20h wieder dem Tabakkonsum gefrönt werden kann (während der Präsentationen gilt Rauchverbot im ganzen Lokal)

das Programm diesmal:

10. eopicture-night10+5 Mo. 4.4.2011 18:30 werkzeugH

► Ruth Ranacher und Gina Mattiello: e_may – Festival neuer und
elektronischer Musik
► Sylvia Wendrock: mex:id:mus – mexikanische identität entlang
elektronischer musik
► Natalie Deewan: heterotypia – eine Schrift aus tausend Schriften
► Hofstetter Kurt: Parallelität und Kreislauf
► Manora Auersperg: 90 60 90
► Christoph Überhuber: Face to Face
► Nika Kupyrova: „Moonshine“ Serie: zeitgenössische Mythologie und
schwarz gebrannter Alkohol
► Lale Rodgarkia-Dara: elektronik teatime
► Strickistinnen: Mit Wolle und Garn den öffentlichen Raum erobern
► Manuela Hölzl: Caretaker
► Sidy Mamadou Wane: Desktops
► Katharina Razumovsky: Asyl – Was bleibt von unserer
Menschlichkeit?

Am Laptop: Gerald Zahn

Mehr Info auf http://www.eop.at/datenbank/projekte/eopicturenight/

Heute(23.3): Gratisessen im werkzeugH

  • in: Allgemein
Mittwoch
Mrz 23,2011

heute ab ca 21,45h gibt es 3-Länder-Gratisessen im werkzeugh:

– luxemburg: bouneschlupp mit hausgebackenem brot
– afghanistan: afganisches huhn
– indien: veganes alucurry mit rotem basmati reis

green beer anyone ?

  • in: Allgemein
Freitag
Mrz 18,2011

wer öfters bei uns zu Gast ist, kennt
unser hausgemachtes grünes Brot.

für kurze Zeit gibts jetzt im werkzeugH eine
Ergänzung aus der Reihe „Fehlfarbige Lebensmittel“: grünes Bier

warum gibts das grüne Bier überhaupt ?
die Antwort liegt in den vielen Irish-Pubs die alljährlich den St. Patricks-Day begehen, und dazu alles grün färben, was ihnen unter die Fittiche kommt ( in New York sogar den Hudson-River) wir sind zwar kein Irish-Pub aber grün gefällt uns.

Prost !