Wien 5, Schönbrunnerstr. 61 [map]
täglich 16 - ca. 01h
coffee | food | wlan | drinks | diskurs

Archive for November, 2007

H=1, die Geburtstagsfeier

  • in: Allgemein
Freitag
Nov 23,2007

am 1. dezember ists soweit: wir feiern den 1. geburtstag vom werkzeugH !

bin selber ja nicht so ganz zufrieden – vieles noch nicht ganz so wie ichs eigentlich haben wollt.
werd am 1.dez. eine art soll-ist-vergleich der erwarteten und eingetretenen Ereignisse
anstellen.

aber nichtsdestotrotz wars ein feines Jahr, und das feiern wir am Sa. 1.dez. ab 20h im werkzeugH:

live spielen an dem Abend 2 befreundete Bands:

  • 21:00 TRAFO das Stromgitarren-Quartett, z.t. mit den neuen sachen vom neuen album, inspired by tv-serien-musik, herr janka kenn ich über die luise, die unsere sofas vor einem jahr bedruckt hat.
  • 22:30 sonodrom express (via empfehlung von meinen ex-unartig , nun glanzundgloria freunden) per coinicidence da spielt da auch die vera mit, welche voriges jahr mit „luise pop“ das werkzeugH mit-eroeffnet hat.
  • danach: DJ-Line
    Projekt DilPerK (fluc, shabu)

PS: es gibtgab free-(„as in beer“)-Bier fuer die ersten 200 die ein e-mail an count_me_in@werkzeugH.at schicken.
— die antwort-emails wurden bereits versandt.

ciao, manfred

sommerworkshop [übergänge ’07]

  • in: Allgemein
Donnerstag
Nov 22,2007

22 Studenten der TU Wien und der adbk München haben unter Leitung des Architekten Sasa Bradic, in kooperation mit Prof. Peter Sapp, während eines neuntägigen Workshops in Motovun beispielhaft, an zwei Grundstücken vor Ort, architektonische Konzepte für die Region Istrien ausgearbeitet, die in einer Nachbereitungsphase in Wien und München vertieft wurden. Die Ergebnisse der Arbeiten werden in einer einwöchigen Ausstellung im WerkzeugH präsentiert.
(mehr …)

U(topie)18

  • in: Allgemein
Dienstag
Nov 20,2007

ein Film von raumlabor berlin, 2007, 50 min.Irene Bittner, Christina Liesegang, Jan Liesegang,
Matthias Rick, Florian Riegel, Katja Szymczak

Im Oktober 2006 stieß raumlabor berlin in der Peripherie zwischen Essen, Mülheim und Duisburg im Rhurgebiet auf die
U-Bahn Modellstrecke U18, einer gebauten Infrastrukturutopie aus den 1960ern, die 1977 feierlich eröffnet wurde. Das Phän-
omen der U-Bahnhöfe auf dem Mittelstreifen der A40, einer der am stärksten befahrenen Autobahnen Deutschlands, die zudem
dicht durch Wohngebiete führt, hat beeindruckt: Wie kommt es zur Planung eines so brutalen Stadtraums? Wie lässt sich das mit
städtebaulichen und gesellschaftpolitischen Utopien erklären? Wie lebt es sich entlang dieses speziellen Transitraums?
raumlabor berlin suchte nach einer Methode Antworten auf ihre Fragen zu erhalten und beschloß den Film U(topie)18 zu drehen,
der in Interviews Planungen und Strategien von einst hinterfragen sowie die Lebensbedingungen von heute ergründen sollte. U(topie)
18 wirft einen Blick auf die Bilder einer umgekrempelten Stadt, auf eine 30 Jahre altegen, aber auch auf dieheute mit ihr leben.

30. November 2007, 19:30, Filmvorführung und Kurzpräsentation
des dazugehörigen Theaterprojekts Duismülsen von raumlabor berlin, Juni 2007, in Kooperation
mit Schauspiel Essen, Ringlokschuppen Mülheim und Akzente Festival Duisburg
Vortrag von Irene Bittner
und danach Fete in der Trinkhalle!

www.kampolerta.blogspot.com
www.raumlabor-berlin.de

Donnerstag
Nov 15,2007

Beginn: 19h

Die Analyse von Machtformen und kollektiven Widerstandspraktiken.

Heide Hammer untersucht die Möglichkeiten eines anerkennenden
Nebeneinanders von Kritischer Theorie und Poststrukturalismus unter
Einbeziehung bedeutender TheoretikerInnen wie Spinoza, Gilles Deleuze,
Félix Guattari, Michel Foucault, Judith Butler, Donna Haraway u.a.
Die Beschreibung gelungener kollektiver Widerstandserfahrungen – Mai 1968
in Frankreich, die Bewegung der Autonomia und der Neuen Linken, die
Diskursguerilla der ELZN oder Ereignisse und Aktionsformen um die Proteste
in Genua im Juli 2001 – spürt der Motivation zu politischem Handeln nach
und vergegenwärtigt die Lust an ihrer Wiederholung. Hier wirken Begriffe
wie Sabotage, Intervention, Störung, Rauschen, Guerilla in einem Spiel,
das sich nicht in der Logik von Sieg und Niederlage erschöpft.
Revolutionäres, theoretisches Gedankengut und Popkultur werden mit
offensiven Formen der Lebensfreude und des Genusses kontrastiert: Riot
Grrrls existieren neben Lady-Festen und Radical Cheerleading.
Sind Revolution und Spaß keine Gegensätze mehr?“

mehr dazu beim Milena-Verlag http://www.milena-verlag.at/revolutionierung.html

Donnerstag
Nov 15,2007

auja ! ein Buch zu den Anfängen der alternativen Musikszene in Linz:

In Zusammenarbeit mit der Bibliothek der Provinz präsentiert DATUM das neue Werk von Shy-Sänger und DATUM-Autor Andreas Kump: „Es muss was geben. Die Anfänge der alternativen Musikkultur in Linz.“

Beginn 20.30 (pünktlich!)

Es lesen Didi Bruckmayr (Fuckhead), Johnny Dibon, Mops Breitwieser, Rainer Krispel u.a.

Im Anschluss legen Hans Peter Falkner (Attwenger) & Bert Estl Platten auf.

(mehr …)

Ramona Gillard Band

  • in: Allgemein
Donnerstag
Nov 15,2007

Sa. abend gibts ein Live-Konzert bei uns.
Quasi Freunde vom werkzeugH, Haben Ihr Tonstudio in der Nähe und klingen auf der Demo-Cd sehr fein.

Beginn: 20h(!)

demoszene-Meeting 20h

  • in: Allgemein
Sonntag
Nov 11,2007

demoszene-Meeting ab 20h, mit live demos am beamer.

wer jetzt nicht weiss was das ist: wikipedia-eintrag:demoszene hilft,
oder liest hier weiter:
(mehr …)