Wien 5, Schönbrunnerstr. 61 [map]
täglich 16 - ca. 01h
coffee | food | wlan | drinks | diskurs

Archive for Oktober, 2007

Präsentation „der Seele weites Land“

  • in: Allgemein
Dienstag
Okt 16,2007

20h: Präsentation des 2. Bildbandes der Reihe „der Seele weites Land“, ein Projekt von Stephan Doleschal.

Was mir gefällt: der Bildband ist kein A3-Riesenwälzer, sondern im kleinen, feinen A6-Format,
und enthält eine „was ich zusammenstellen würde, wenn ich ohne Auftraggeber fotografiere“
-Zusammenstellung.

Hier ein paar Bilder vom 1. Band:

[slideshow=9,300,260]

Mehr Infos und Bilder gibts auf doleschal.at

OpenCoffee Club Vienna #3 18h

  • in: Allgemein
Montag
Okt 15,2007

For people who love internet startups to hang out and mee.

infos gibts auf facebook

spontaner filmtipp: ORF2-Gerry

  • in: Allgemein
Montag
Okt 15,2007

Mo.15.10. 00:00 ORF2

hurra !

heute mal wieder 2h mitternachtsfernsehen, damals im gartenbau bei der viennale 03 auf riesenleinwand gesehen
kann mich noch gut an die gesamte Handlung erinnern 😉
mehr infos: wikipedia & nett zu lesen, die amazon-kritiken

Es ist nicht so das nichts passiert in diesem Film.
Da sind nur ein paar Dinge die es nicht gibt:
Keine Spezialeffetke
Keine Computeranimationen
Keine zweiungdsiebzig Schnitte pro Minute
Keine Ablenkung in DolbyDigital 5.1
Keine Handlung die schon tausendfach wiederholt wurde

netznetz-Wahl & Live: Gameboy Music Club

  • in: Allgemein
Donnerstag
Okt 11,2007

die 3. Netznetz-Wahl im werkzeugH. Ab 14h.

Die Wahl zur Vergabe der NetzNetz Einrichtungs und Projektförderung 2.Halbjahr 2007 am So. 14. Oktober 2007.

Infos dazu gibts auf der NetzNetz-Page zur Wahl

ach ja, und der Gameboy Music Club gibt auch ein Konzert an diesem Tag (19h)

mactuesday

  • in: Allgemein
Dienstag
Okt 9,2007

„Apple on Campus“ (die Apple-Studenten-Support-Fraktion) veranstaltet wieder
einen „mac-Tuesday“, mit Schulungs und Vortrags-Teil.

Geht ab 17h30 los (Workshop für Einsteiger), ab 19.30h gibts dann
Infos für Fortgeschrittene. Genaue Infos zum Programm hab
ich selbst noch nicht, mehr Infos & Anmeldung gibts bald auf „Apple on Campus“ im Events Bereich.

Dienstag
Okt 9,2007

seit einigen Monaten verfolg ich immer gespannt die neuen Folgen von „Kloß und Spinne“
Nicht-vorenthaltenderweise post ich das doch mal hier.

wems gefällt, hier gibts alle bisherigen Folgen:
schnipselfriedhof.de

Donnerstag
Okt 4,2007

hier meine notizen zum film-besprechungsabend im werkzeugH:

(wolfgangs subektive meinungen ) (mehr …)

Donnerstag
Okt 4,2007

ab 3. Okt. 20h steht das Filmprogramm der heurigen Viennale im Netz , und der Kartenvorverkauf beginnt.

wie immer beginnt dann (für den, ders kennt) das grosse Katalogdurchforsten und das optimale Filmprogramm-Zusammenstellen.

(egal wie, es geht sich ja eh nie ein optimaler Zeitplan aus 😉 )

am Do. 4.Okt. um 20:00 (pktl.) gibts dazu im WerkzeugH den „Viennale-Programm-Zusammenstell-Abend“

was soll da passieren:

  • es gibt 1-3 Viennale-Kataloge + wir gucken uns am Beamer den Programmkatalog durch, jeder der Anwesenden kann seine Einschätzung zu den Filmen (und Katalogtexten) abgeben ( ala: „jaja, von dem hab ich schon gehört“, „wahrsch. ein klassischer kasachischer Depri-Film“,… )
  • wir, das sind: ich(manfred) + 2-3 Viennale-Hardcore-Konsumenten (20Filme+) die mal sicher da sind, und mal sehen wer da sonst noch auftaucht
  • es gibt eine 20min. survival-guide-lecture von erfahrenen Viennale-Rumhängern (ex-Standard-Publikumsjury)
  • du hast 24h vorbereitend Zeit das Viennale Programm online durchzustöbern
  • wir versuchen, unsere Viennale-Programmzusammenstellung nicht wie jedes Jahr kurz vor Beginn zu machen, sondern dann wenns noch genügend Karten gibt
  • es gibt die Möglichkeit zur Ticket-Allianzenbildung, um möglichst viele günstige 20er Blöcke zusammenzubekommen (Bissel so wie weiland die Gänsehäufl-Pseudo-Ehen )

wünsche gute Projektionsplanung !

Mittwoch
Okt 3,2007

am 23.10. um 19.30 gibts eine Buchpräsentation vom picus-Verlag bei uns:

Andreas Weber erzählt von kühnen Lebensentwürfen und dem mittelmäßigen Alltag der »Rebellen«, von Abgründen der Liebe, Ehebruch, Tod und der Lust am Schreiben.
Andreas Weber, geboren 1961, studierte Germanistik und Geschichte, danach Lehrer und Journalist, seit 1998 freier Schriftsteller, Herausgeber und Filmemacher. Zahlreiche Veröffentlichungen, zuletzt der Roman »Lanz« (Otto Müller). Filme über Fritz Habeck, Hermann Gail und Mario Kempes.

www.picus.at